„Es ist spät geworden für die Welt.
Und wenn es mir gelingt, Leute zu neuen Ebenen des Friedens und des Verstehens zu erheben, so denke ich, dass mein Leben als spiritueller Künstler lebenswert gewesen ist.“

Manfred Papst (*1956, schweizerischer Journalist)

Es ist spät geworden für die Welt. Inmitten der Hektik und Unruhe unserer Zeit sehnen sich die Menschen nach einem Moment der Ruhe, nach einem Ort des Friedens und Verständnisses. In dieser Suche nach innerem Gleichgewicht und Harmonie hat die Kunst, insbesondere der Jazz, die einzigartige Fähigkeit, uns in neue Ebenen des Verstehens zu erheben.

Der Künstler, ob Musiker, Maler oder Dichter, ist ein Vermittler zwischen den Welten. In seinen Werken finden wir oft jene subtile Melodie, die die Vielfalt des Lebens in harmonischer Einheit vereint. Diese Jazztage sind mehr als nur musikalische Veranstaltungen; sie sind eine Reise durch die Tiefe der menschlichen Seele, ein Weg, der uns dazu einlädt, die Grenzen unserer eigenen Erfahrungen zu überschreiten.

Mögen die 26. Weinstadt Jazztage nicht nur ein musikalisches Erlebnis sein, sondern auch eine Quelle der Inspiration, die uns ermutigt, selbst spirituelle Künstler unseres Lebens zu werden.

Keine Veranstaltung gefunden
Weitere laden